Planarien



Das große Drama?


Nachdem ich lange Zeit von diesen unangenehmen Plagegeistern verschont geblieben bin hat es mich nun auch erwischt. Zum Glück nur in meinem Endler Guppy Aufzuchtbecken in dem außerdem all meine aussortierten Neocaridina landen. Bevor ich das Becken umgestalte möchte ich die Planarien natürlich loswerden.



Da meine Zeit nun mal begrenzt ist und ich die Planarien in eben diesem Becken (kein Zuchtbecken) nicht so ernst nahm habe ich die Planarien erstmal einfach so hingenommen. Das Becken läuft auch mit Planarien gut. Den Guppys, Garnelen und auch Schnecken hat es nicht gestört. Auch kam weiterhin Garnelennachwuchs hoch, wenn auch gefühlt weniger. Ein Planarienbefall ist also nicht gleich das große Drama wie so oft dargestellt.



Nach einigen Monaten ist die Population an Planarien extrem gestiegen, wohl auch durch die starke Fütterung wegen der Babyguppys. Selbst bei Beleuchtung und Tageslicht waren die Tiere sichtbar und hielten sich prominent an der Scheibe auf. Also suchte ich nach Lösungen um diese Plage und bei dieser Menge darf man dann auch von einer Plage sprechen, wieder in den Griff zu bekommen.




 
 

Die Planarienfalle


Mit etwas Skepsis habe ich mir die Planarienfalle bestellt. Natürlich mit dem Shrimp-Protect Aufsatz, dieser verhindert das sich Babygarnelen in die Planarienfalle verirren. Nach einigen Fehlversuchen mit JBL NovoPrawn, JBL Plankton Pur und Spirulina fand ich den richtigen Köder...








Den durchschlagenden Erfolg hatte ich dann mit gefrorenen Artemia. Die Planarienfalle war über Nacht komplett gefüllt. Das Ganze wiederholte ich noch zweimal und es war bei 3.Mal schon keine Planarie mehr zu sehen. 

Kleiner Tipp: beim Ausspülen Luft anhalten ;)




Nur vorübergehend und vor einer Behandlung


Leider wird man die Planarien mit der Falle wohl nie ganz los. In vielen Becken sind vereinzelte Planarien auch nicht schlimm, mit der Planarienfalle kann man den Bestand umweltschonend und ohne Chemie kontrollieren. Bevor man aber über eine Behandlung mit Medikamenten nachdenkt sollte man mit der Planarienfalle gute Vorarbeit leisten.  

Behandelt man das Becken ohne vorher die meisten Planarien zu entfernen kann das Becken durch die vielen toten Tiere schnell kippen!

Planarienfalle incl ShrimpProtect jetzt bestellen



Behandlung mit Panacur


Panacur mit dem Wirkstoff Fenbendazol ist eigentlich ein Mittel zum Entwurmen von Hunde und Katzen. Das Mittel bekommt man nur direkt beim Tierarzt, ist aber im Gegensatz zu Antibiotika einfach zu bekommen. Wenn man mit dem Tierarzt spricht kann man nur wenige Milliliter direkt auf einer Spritze aufgezogen bekommen. Meine Eltern hatte glücklicherweise noch etwas von der letzten Wurmkur im Kühlschrank stehen, wenn auch schon 7 Monate abgelaufen. Den Aufdruck " Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch des Behältnisses: 8 Wochen" habe ich mal gekonnt ignoriert.






Dossierung der Panacur Suspension


Von der Panacur Suspension 10% für Hunde mit 100mg Fenbendazol auf 1ml habe ich wie folgt dossiert. Bei dem 54l Becken bin ich von einem Nettoinhalt von 35l ausgegangen. In die beiliegende Spritze habe ich nun 1,5ml von oben eingegossen (Aufziehen einer so geringen Menge ging nicht). Da Panacur sich schlecht im Wasser löst habe ich es in einem kleinen Gefäß angerührt bevor ich es gleichmäßig im Becken verteilt habe. Nach 10 Tagen habe ich Wasser gewechselt und das Becken mit derselben Dosis ein zweites Mal behandelt. Durch die zweite Behandlung sollen auch die Planarien erledigt werden die erst während der Zeit schlüpfen. Auf die Eier der Planarien hat das Mittel keine Wirkung.

 

Verträglichkeit


Überlebt haben bei mir die Behandlung:

- Garnelen (Neocaridina)

- Endler Guppys

- Zwergpanzerwelse

- Antennenwels 

- Turmdeckelschnecken

- Posthornschnecken

- Zebra Apfelschnecke

- alle Pflanzen



tödlich für:

- Planarien

- wurmartige Begleitfauna

(sollten Sie andere Arten pflegen recherchieren vorher ob das Mittel alle Tiere vertragen. Ich übernehme in keinem Fall die Haftung bei Probleme!)



Da das Mittel angeblich nicht von Apfelschnecken vertragen wird war ich bei meinen Asolene spixi besonderst vorsichtig. Da ich aber wissen wollte ob das Mittel vertragen wird habe ich 3 Zebra Apfelschnecken im Becken gelassen. Die übrigen durften in einen Quarantäne Eimer (und danach in ein anderes Becken). Auch nach Monaten gab es bei keinem der Tiere Probleme.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen