Orange Sakura 2016


Das Becken ist eines meiner neuen maßgefertigten Becken für das Ikea Expedit Regal.
Gefiltert wird über einen doppelten Schwammfilter. Als Beleuchtung kommten 4x 2Watt Samsung LED Module zum Einsatz. Bodengrund ist einfacher schwarzer Kies.

 Das Becken wird gefüllt mit 100% Leitungswasser. 
Folgende Werte kommen bei mir aus der Leitung:  GH14  - KH 8 - PH <7 - LW 520-570 


09.01.2016
Das Regal und die Technik stand, aber auf die Becken musste ich noch länger warten. Also habe ich mit einer Samla Box von Ikea schon mal den Filter und den Bodengrund einlaufen lassen.

04.02.2016
Auf der Suche nach Garnelen für meine neuen Becken habe ich in dem Onlineshop eines großen Händler gestöbert. Dieser hatte gerade Orange Sakura im Angebot und ich konnte leider nicht wiederstehen. Nach 2 Wochen kamen die Garnelen doch noch an. Fast die hälfte aller Tiere hatten blasse Stellen, also definiv keine Sakura Qualität und wurden später aussortiert. 

05.02.2016
Morgens entdeckte ich die erste Tote Garnelen, am Mittag eine weitere. Starker Verdacht auf Saugwürmer, deshalb gleich mal mit Tremazol behandelt (Nach Anleitung 1ml je 15Liter Wasser. Montmorillonit zur Unterstützung der Häutung rein, Erlenzapfen sind schon drin. SMB kam nach dem Wasserwechsel rein.

 12.02.2016
zweite Behandlung mit Tremazol um auch die vor einer Woche evtl überlebende Eier abzutöten. Damit sollte das Thema Saugwürmer erledigt sein.

13.02.2016
Heute konnte ich die Orange Sakuras ins richtige Becken umsetzen und habe dabei gleich selektiert. Immerhin 33 Tiere entsprachen der von mir gewünschten Qualität. Ein Tier ist wohl noch verstorben, über die anderen 23 freute sich ein Nachbar der einfach nur etwas Farbe im Becken haben wollte.

21.02.2016
keine Ausfälle mehr, die Tiere bewegen sich sehr agil durchs Becken. Eine tragende Dame ist ist kurz vor dem Wurf. Die restlichen Weiber tragen zur Zeit nicht.

13.03.2016
Der Stamm steht stabil und die Tiere sind fit aber es gibt leider keine Anzeichen das sich die Tiere die nächste Zeit vermehren möchten. Da es generell bei meinen Neocaridina schleppend läuft (mit Ausnahme der Blue Rilis) habe ich als Ursache unser Leitungswasser in Verdacht (Silikat). Deshalb werde ich dieses Becken testweise auf Osmosewasser umstellen. Beim ersten Wasserwechsel salze ich das Osmosewasser mit ShrimpMineral GH/KH+ auf einen Leitwert von knapp über 400μS auf. 

 Als Vergleichsbecken werde ich in 2 Wochen zusätzlich das Wasser meiner Red Sakura umstellen. Diese halte ich nun schon seit einem halben Jahr ohne Vermehrung.



14.06.2016
nach dem Urlaub und der damit verbunden Fütterungspause stellt sich hoffenltich bald Nachwuchs ein.


14.08.2016
Das Becken hat sich ordentlich gefüllt.


Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen