Test - Glossostigma Elatinoides Samen

Glossostigma Elatinoides oder auch Australisches Zungenblatt ist ein einfach zu pflegender Bodendecker der auch ohne CO2 Zugabe wachsen soll. Auch die Ansprüche an das Licht sind geringer als bei den üblichen bodennahen Pflanzen.

  ACHTUNG: Diese Samen werden in China als Samen von Glossostigma Elatinoides verkauft. Experten zweifeln jedoch daran das es sich wirklich um Glossostigma Elatinoides handelt. Jedenfalls ist es eine schöne, leicht zu pflegende Pflanze.

 

"Glossostigma Elatinoides" gibt als Samen zum aussäen.
 Den Trend aus China wollte ich natürlich gleich ausprobieren.
Das Becken für mein Golden Tiger / Blue Carbon Rili hatte ohnehin eine Renovierung nötig.




Änderungen am Setup:
Zur Zeit dominieren die Carbon Rili deutlich das Becken. So fand ich knapp 100 Rilis von jung bis alt. Bei den golden Tiger waren es lediglich 14 (zt fast) ausgewachsene Tiere.

Um es den Tiger gemütlicher zu machen habe ich mich entschlossen die Wasserwerte umzustellen. Wo ich vorher unser Leitungswasser auf einen Leitwert von 800μS angehoben habe kommt nun Osmosewasser aufgesalzen mit Shrimp Mineral GH/KH+ auf 450μS zum Einsatz. Zur Umstellung habe ich in den 14Tagen bis das Becken wieder startklar war jeden Tag 1,5l Wasser gewechselt. Diese Zeit verbrachten die Tiere in dem Eimer. Die Pumpe aus dem Aquarium lief die ganze Zeit im selben Eimer weiter.

Beim Bodengrund habe ich mich für Akadama Bonsaierde entschieden den ich bei all meinen Caridinas im Einsatz habe.



Aussaat:
Die Samen werden auf dem feuchten Bodengrund im Aquarium gestreut und durchgehend für 10 Tage beleuchtet. Für die Fläche von 30x20cm habe ich gerade mal das halbe Glas benötigt.




 nach 5 Tagen:
habe ich die Hoffnung schon fast aufgegeben. Laut Beschreibung sollten die Samen bereits nach 3Tagem keimen. Bei mir hat es 5 Tage gedauert. 




 nach 7 Tagen:
bereits 2 Tage später sind deutlich die kleine Blätter zu erkennen. Leider auch zu erkennen, an manchen Stellen hat es angefangen zu schimmeln. Ich habe seit der Aussaat nichts im Aquarium gemacht, evtl hätte man das Schimmeln durch tägliches besprühen mit frischen Wasser verhindern können. Den großen Schimmelbefall habe ich mit einem Löffel entfernt.




Nach 9 Tagen:
 die Pflanzen wachsen jetzt richtig schnell. der Schimmel leider auch. Die Ausbreitung vorne habe ich so gut es geht entfernt. Hinten habe ich es erst mal gelassen, schließlich handelt es sich hier ja um einen Test.




Nach 11 Tagen:
 Habe ich das Becken mit Wasser befüllt.


Nach 12 Tagen:
Habe ich den Großteil des Wassers getauscht. Der Schimmel hat sich seitdem das Wasser im Becken ist schon verkleinert. Da Schimmel nicht zwangsläufig schädlich sein muss habe ich zwei Garnelen testweise einziehen lassen. Hinten wo das Loch ist hatte ich versucht den Schimmel abzusaugen.



 
Nach 16 Tagen:
 habe ich einen weiteren Wasserwechsel durchgeführt, das Becken eingerichtet und die Garnelen wieder reingesetzt. Die Tiere habe sich auf den übrigen Schimmel gestürzt und gefressen.




Nach 18 Tagen (03.12.2016):
Alle Tiere leben noch. Der Schimmel ist verschwunden. Die Pflanzen unter dem Schimmel sind abgestorben. Da sich das Australisches Zungenblatt schnell ausbreiten soll bin ich guter Dinge das die entstandenen Löcher bald bewachsen sind.


Fazit nach dem Start:
Es hat etwas länger gedauert als gedacht. Das nächste Mal würde ich den Bodengrund täglich mit Frischwasser besprühen um Schimmel zu verhindern. Die Pflanzen würden auf einem feineren Bodengrund bestimmt besser verwurzeln. Man braucht sehr wenig Samen um einen schönen Rasen zu bekommen. Auf Schnecken, die ich eigentlich in jedem Aquarium halte verzichte ich vorerst, die Wurzeln der Pflanze sind noch sehr kurz und würden bestimmt keiner Schnecke standhalten.

Ich werde hier immer wieder Updates einstellen, so könnt Ihr die Entwicklung der Pflanzen verfolgen.
Verpasse keine News, Like KnutsGarnelen auf Facebook oder abonniere den E-Mail Newsletter!


Update 06.01.2017:
Die Pflanzen wachsen schön dicht zusammen. Das Loch vorne ist auch schon kleiner geworden.




Update 10.02.2017:
gute 2 Monate nach dem befüllen mit Wasser wächst das Kraut weiter. Die größeren Pflanzen sind jetzt gute 3cm hoch. Bei den höheren Pflanzen färben sich die Spitzen rot. Ich bin schon gespannt wo die Reise hin geht. Gedüngt wurde übrigens noch nie.




Update 29.03.2017:
nach fast 5 Monate sieht es meiner Meinung nach immernoch gut aus. Die größten Pflanzen sind jetzt gute 5cm hoch. Das langsame Wachstum ist wohl meiner "schlechten" Pflege (alte Lampe und kein Dünger) geschuldet. In Foren häufen sich allerdings Erfahrungsberichte wo diese Pflanze bei guter Düngung/CO2 Zugabe schnell und hoch wächst. Diese Pflanze ist also wohl ehr etwas für den faulen Aquarianer der keine Lust hat zu düngen und seine Leuchtstoffröhren ewig nutzt 😉





Update 03.05.2017:
6 Monate - die Pflanzen wachsen weiter. Durch den dichten Wuchs ziehen sich langsam die dünnen Wurzeln aus dem Bodengrund. Einige kleinere Pflanzen haben sich bereits gelöst und fliegen jetzt lose im Becken herum. Bin mal gespannt wie lange das noch hält. Ein gammeln des Bodengrunds wie von anderen beschrieben konnte ich noch nicht feststellen. Die höchsten Pflanzen sind nun 9cm hoch.









Update 13.08.2017:
Auch nach 8 Monaten wachsen die Pflanzen langsam immer weiter. Mittlerweile habe ich keine Sorge mehr das die Pflanzen aus dem Boden wachsen. Die Wurzeln sind kräftiger geworden und halten die Pflanzen fest im Soil. Eventuell handelt es sich bei den Samen sogar um eine Mischung verschiedener Pflanzen denn es
zeigen einige markante Unterschiede auf. Der größte "Bodendecker" misst aktuell ca 15cm. In dem Becken wurde noch nie gedüngt!

 





Update 05.11.2017:
 Nach fast einem Jahr steht das Becken und die "Bodendecker" tatsächlich noch. Den Pflanzen geht es gut obwohl einige etwas hoch gewachsen sind :) . In dem Becken wurde nach wie vor nicht gedüngt. Bis auf ein wenig Eisenmangel der sich durch kleine Löcher auf manchen Blättern bemerkbar macht hat es dem Wachstum der Pflanzen nie geschadet. Aucd das die Lechtstoffröhre schon ca 3 Jahre alt ist stört die Pflanzen nicht. Würde die Pflanze etwas kleiner bleiben wäre diese schon eine tolle Alternative zu Glossostigma und Co.



Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!
 Verpasse keine Aktualisierung mehr - Like Knuts Garnelenblog auf Facebook

Kommentare:

  1. Frage. Haben deine samen auch geschleimt?. Meine hab ich angefeuchtet und es bildete sich eine schleim schicht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ja eine kleine Schleimschicht hatte ich auch um die Samen. Habe auch mal ein paar zum testen ins Wasser, haben richtig zusammen gehängt und im Wasser geschwebt. Ist also normal.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen dank. Für die schnelle antwort. Ich hab eine kleine schüssel zum testen gemacht da ich mein becken mit wasser voll hab.ich wollte schauen ob ich sie dann rüber setze. Noch keimen meine nicht hab sie seit 4 tagen ausgesät. Meinst du das es machbar ist?

    AntwortenLöschen
  4. Schwierig, sind am Anfang total feine Wurzel, bezweifel das die wieder halt bekommen. Wäre auf jeden Fall ne wahnsinnige Fummelei. Hab schon welche gesehen die habe die Samen auf ein in Netz (Strumpfhose???) gepackten Bodengrund gesäät und später so ins Becken gesetzt. Evtl wäre das auch für dich ne Lösung.

    AntwortenLöschen
  5. Ah ok. Also meine keimen bereits sind aber noch sehr klein. Ist ja zum glück der erste test. Wenn es nicht klappt versuch ich mal so.

    AntwortenLöschen
  6. sind ja auch sehr ergiebig, ich habe für mein 30l Becken nicht mal ein halbes Glas gebraucht.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab 1/4 zum testen benutzt. Hab 2 flaschen gekauft. Mal sehen. Es keimen momentan sehr viele. Ich warte aber noch etwas länger. Ich hatte keine schimmel bildung bis jetzt. Hatte folie bis gestern trüber.

    AntwortenLöschen
  8. Servus,
    Hast du vor die Blätter irgendwann mal du stutzen oder lässt du es einfach wachsen ?

    AntwortenLöschen
  9. Hi, lasse die Pflanze erstmal wachsen, mal sehen wo sie hin wächst. Ist auch erst bei 3cm.

    AntwortenLöschen
  10. Toller bericht-vielen dank-Ich versuche die samen mal auf steinwolleblöcken vorzuziehen....mal schauen was daraus wird....

    AntwortenLöschen
  11. Hi Stefan
    Kannst du die Pflanze mal näher Fotografieren so wie sie jetzt aussieht?
    sieht mir nicht mehr nach Glosso aus :)
    LG
    Frank

    AntwortenLöschen
  12. Hi wollte dir bescheid geben das du recht hattest. Habe meinen ersten Versuch, versucht einzusetzen und nach 3 Tagen war alles hinfällig sie haben keinen neuen halt gefunden ganz im Gegenteil war hinterher eher ein zusammen geknülltes etwas. Haben mir ein zweiten Versuch gemacht in zwei Gläser die ich dann wohl ins wasser stelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viel Glück mit den Gläsern, falls du es dokumentiert hast würde ich es evtl hier veröffentlichen.

      Löschen
  13. Es ist definitiv kein Glosso. habe ein neues Update mit einer Nahaufnahme der Pflanze eingestellt. Evtl kann ja jemand die Pflanze bestimmen.

    Die Pflanze wurzelt recht schlecht (zumindest bei mir). Ich habe bei einem Wasserwechsel leider auch eine Ecke durch den Wasserstrahl entfernt. Das hängt jetzt zt in den Pflanzen.

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen, das sieht ja wirklich toll aus. Auch das hohe finde ich sehr schön! Leider klappt es bei mir nicht, habe die Samen jetzt ca 3 Wochen drin und bis vor drei Tagen ( bis ich diese Seite entdeckt habe) täglich mit Frischwasser besprüht, auch Licht habe ich an. Aber leider passiert bei mir nichts, rein gar nichts nicht mal Schimmel 😉
    Kann man da eigentlich irgendwas falsch machen oder liegt es einfach an meinem fehlenden grünen Daumen ? 😂 Viele grüße

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    vieleicht hast du ja einfach Pech gehabt. Hast du die Samen lose auf den Boden gestreut? Was verwendest du als Bodengrund? Wie warm ist es in dem Raum? Versuch es doch einfach noch einmal komplett neu.
    LG Knut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ich denke auch das es einfach Pech war, aber da man bei dir ja auch bestellen kann macht mein Freund das direkt mal ;)
      Auf ein neues!
      Danke für die Antwort :)

      Löschen
    2. evtl waren die Samen ja durch Frost etc schon beschädigt. Vielen Dank für die Bestellung und viel Glück beim nächsten Versuch. Gerne veröffentliche ich Bilder von Versuchsreihen hier im Blog. Einfach per Mail an blog@knutsgarnelen.de

      Löschen
  16. Toll dein Langzeitbericht! Denn das es kein Glossotigma ist, dachte ich mir an Hand der Fotos im Netz auch schon immer. Und nach dem man hier die Pflanzen "ausgewachsen" sieht, würde ich doch sehr stark auf Elatine triandra tippen ( https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/elatine-triandra ). Die hatte ich auch schon mal und sie zeigte auch das gleiche Verhalten, wie hier beschrieben. Wenn sie zu groß und zu dicht wächst, löst sie sich aus dem Boden.
    Die Jungform nach dem keimen erinnert mich übrigens stark an Elatine hydropyper ( https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/elatine-hydropiper ). Vlt ist das gar keine eigene Art, sondern nur die junge und die ausgewachsene Form der gleichen Pflanze - wer weiß ?! :)

    AntwortenLöschen
  17. Hi ich hätte ein paar bilder für dich aus meinem versuch im glass ich schick sie dir gleich mal per mail.

    AntwortenLöschen
  18. Meine mail konnte nicht empfangen werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bilder bitte an kontakt@knutsgarnelen.de

      Hänge diese dann an diesen Beitrag. ggf einzeln schicken ;)

      Löschen
  19. magst du mal ein Update geben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neues Update hinzugefügt, Vielen Dank für das Interesse.
      LG Knut

      Löschen
  20. Hast du vielleichht Lust auf ein weiteres Experiment bei dem du die Keimpflanzen immer wieder zurechtstutzt? :) wäre interessant zu sehen, ob man da zumindest für 1 Jahr oder länger die Pflanze zum Bodendecker "zwingen" könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist gut und ich renoviere gerade einige Becken. Habe nur leider kaum noch Zeit für die Pflege der vielen Becken. Mal sehen evtl reizt mich es bei einer Renovierung spontan mal, hätte noch Samen da. Fest einplanen kann ich es aber zur Zeit nicht.

      Bist du schon Fan meiner Facebook Seite? So verpasst du nicht wenn es los geht und auch sonst keine Updates -> https://www.facebook.com/knutsgarnelen/ ;)

      Löschen