Freitag, 20. Mai 2016

Gastbeitrag - Aquarium teilen

 Vor einem Monat kam Thore L. auf mich zu mit einigen Fragen zu meinem geteilten Becken. Gerne beantwortete ich diese und es kamen weitere Anregungen und Lösungsvorschläge zusammen. Während der Bauphase habe ich immer wieder Bilder bekommen. Das Projekt sieht toll aus, so toll das wir es euch gerne zeigen möchten. Es folgt ein Gastbeitrag von Thore L.

---
Ende April war es wieder soweit mein aktiver Soil musste ausgetauscht werden. Jedoch wollte ich was neues, weg vom Bodenfilter und Sprudelstein. Die Lösung: HMF. Die Lesephase begann, Eck-Hmf.... und was es nicht alles gibt. Inspirationen von teilen des Beckens kamen hinzu. Weiter ging sie Suche. Google hat paar schöne Bilder und Ideen gebracht. So kam ich auf das Becken von Knut und begann meine Version von seinem geteilten Becken zu planen.

Meine Version besteht darin alle Wände sowie die Verstrebungen und Halter für den HMF aus 6mm starken Glas zu machen.
Der Plan steht. Einen Glaser aus der Umgebung findet man heutzutage ja leicht. Es wurden insgesamt 16 Scheiben in Auftrag gegeben. Kostenpunkt 50€


 
weiteres für die Einkaufsliste:
Silikon
Maler Krepp
Isolierband ( schwarz )

Material:
Eimer Wasser
Fit Spülmittel
Teppichmesser ( Kattermesser )

Jede Scheibe hat 6mm + Silikon naht. Hierfür hab ich Pi mal Daumen 8-10mm abgeklebt.
Um eine saubere und ordentliche Naht zur Scheibe zu bekommen.



Ich begann damit die Trennscheiben einzukleben. Davor habe ich im Aquarium ein 8-10mm Stück Silikon rausgeschnitten ,damit die Scheibe rechtwinklig anliegt. D
as Silikon habe ich immer auf die Scheibenränder gedrückt, die geklebt werden sollte.



Im gleichen Atemzug hab ich die 3 Verstrebungen zur Stabilisierung der Trennscheiben und die Halterung der HMF eingeklebt. Die Scheibe zum Boden hin wurde links und rechts mit dem Becken verklebt...


... die mittlere und obere nicht um eine minimale Bewegung im Glas für den HMF zu haben.
Nach einigen Minuten habe das Krepp abgezogen. 


Jetzt kam der schwierige Teil: Im Becken abkleben um die Halterung der Filtermatte auf der Draufsicht zu kleben. ( da hab ich leider etwas unsauber gearbeitet )


 
Fertig ist das kleben. Nun 24h warten und mit dem Kattermesser die Silikon Reste entfernen. Da mir das Endergebnis nicht 100% zusagte habe ich Isolierband (schwarz) genommen und die Ränder von aussen überklebt.


 

Das fertige Aquarium habe ich mehrmals mit Osmosewasser gereinigt und ausgespült. Die Filtermatte zugeschnitten und den Kies rein. Alles kein Hexenwerk und Bedarf keine Bilder 😉

Das Endergebnis mit Einrichtung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen